Teilen auf Facebook
 

Historisches Archiv

Das Historische Archiv der Stadt Weilburg zählt zu den wenigen Archiven in Hessen, deren Bestände über Jahrhunderte hinweg relativ vollständig geblieben und so gut aufbereitet sind, dass Archivalien zu Themen der Stadtgeschichte relativ schnell aufgefunden und interessierten Besuchern zur Ansicht vorgelegt werden können.

 

Bereits im Jahre 1906 konnte die Stadt Weilburg zur 1000-Jahr- Feier auf historische Urkunden und Akten zurückgreifen, die damals noch unsortiert in einigen Schränken lagen und in das im Jahre 1911 auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Gustav Karthaus gegründete Heimatmuseum integriert wurden.

 

Mit der Ernennung Karl Heymanns zum Museumsleiter im Jahre 1938 begann die eigentliche Geschichte des städtischen Archivs:

 

Zunächst einmal trennte Heymann den historischen Bestand vom laufenden Verwaltungsaufkommen ab und legte in Zusammenarbeit mit dem Staatsarchiv Wiesbaden die einzelnen Rubriken und Abteilungen fest. Mit dieser Ordnung schaffte Heymann die Grundlagen dessen, was wir heute das Historische Archiv der Stadt Weilburg nennen.

 

Historisches Archiv

 

Der ins Museum umgelagerte Bestand beschränkte sich naturgemäß auf die Belange der Stadt als Gemeinwesen und der Bürgerschaft im Ganzen wie im Einzelnen. Er erfüllte im Wesentlichen die Ansprüche der Heimatforschung, gab aber auch Ausblicke auf die allgemeine und überregionale geschichtliche Situation.

 

Mit einer Erfassung und der karteimäßigen Verzettelung des Bestandes schuf Heymann erstmals die Möglichkeit, mit dem eingelagerten Archivgut, wissenschaftlich arbeiten zu können.

 

Nach dem Großbrand in der Weilburger Altstadt im Jahre 1972, bei dem das Museum
schwer betroffen war, wurden 1977 Hanns Maiwald und Alfred Hofmann zu ehrenamtlichen Archivpflegern bestellt. 20 Jahre lang setzten sie das von Heymann begonnene Werk fort, bauten in mehreren tausend Arbeitsstunden mit viel Fachwissen das Archiv wieder auf, gaben ihm die heutige Ordnung und legten ein Findbuch an.

 

Seit 1997 führt der ehrenamtliche, vom Magistrat berufene Archivpfleger, Friedrich Kahle, zwischenzeitlich unterstützt von Ulrich Marschall von Bieberstein, diese Arbeit fort und bietet interessierten Bürgern Auskunft und Hilfe an.


Leitung: Holger Redling, Museumsleiter

Archivpfleger (ehrenamtlich): Friedrich Kahle, Ulrich Marschall von Bieberstein


Anschrift:
Historisches Archiv der Stadt Weilburg
Schloßplatz 1
35781 Weilburg


telefon.gif (06471) 379447
fax.gif (06471) 379452


email.gif


Öffnungszeiten:

dienstags 14.00 bis 17.00 Uhr